Finanzielle Unterstützung für den Kinderschutzbund

(Erschienen im Stadtblatt Crailsheim vom 23. Juli 2020)

Mit insgesamt 2.000 Euro hat die Bürgerstiftung kürzlich den Kinderschutzbund in Crailsheim unterstützt. Stiftungsrat-Mitglied Werner Gulden überreichte einen entsprechenden Scheck an die beiden Vorsitzenden des Ortsverbandes Waltraud Baumann und Susanne Fetzer.

Beide bedankten sich herzlich für die finanzielle Förderung und führten Gulden durch die Räumlichkeiten in der Ludwigstraße, die sie nun seit einem Jahr nutzen. Baumann berichtete von der Arbeit der überwiegend ehrenamtlich Tätigen. Insbesondere beim begleiteten Umgang sowie der sozialpädagogischen Jugendhilfe sei die Unterstützung durch den Kinderschutzbund wichtig, da sie gerade hier wichtige Aufgaben übernähmen, welche das Jugendamt alleine nicht stemmen könne. Tatsächlich sei die Nachfrage größer als das zu leistende Angebot. „Freiwillige sind daher jederzeit gerne willkommen“, so Baumann.

Zur Crailsheimer Bürgerstiftung:

Die Crailsheimer Bürgerstiftung wurde 2015 gegründet. Mit dem Kapitalertrag aus dem Stiftungsvermögen werden lokale soziale Projekte gefördert, beispielsweise im öffentlichen Gesundheitswesen, der Jugend- und Altenhilfe, der Heimatkunde, der Kunst und Kultur oder der Denkmalpflege. Zustiftungen zum Stiftungskapital sind bereits ab 200 Euro möglich. Doch auch kleinere Beträge sind als direkte Spenden möglich. Diese werden dann sofort für gemeinnützige Zwecke verwendet. Zustiftungen und Spenden können auf folgendes Konto eingezahlt werden: Stiftergemeinschaft der Sparkasse, Sparkasse Schwäbisch Hall-Crailsheim, IBAN: DE19 6225 0030 0001 5064 79, Verwendungszweck: Bürgerstiftung Crailsheim, Rückfragen: Tel. 403-1108, buergerstiftung@crailsheim.de.